Padma Sambhav Buddha Amulett aus Ton



 

 

Padma Sambhav Buddha Amulett aus Ton

gilt als Begründer des Buddhismus in Tibet

Alter: unbekannt (war minimum 30 jahre in tibetisch-kloster gewesen und wurde dort verehrt.)

Padmasambhava (zu Deutsch: Lotosgeborener ; auch: Guru Rinpoche, Guru Padma , Padina Sambhava oder Padmakara ; 8. bis 9. Jahrhundert) gilt als Begründer des Buddhismus in Tibet zur Zeit des Königs Thrisong Detsen in Tibet.

Ein wunderschönes, handgefertigtes Schutzamulett! Ganz außergewöhnlich und selten! Der Buddha ist handgemacht aus Ton ..  ist ca. 25.25 gr. schwer. Die Statue wurde zum Schutz und zum Tragen in Yak-Leder eingenäht.

Die kleinen Statue wurde mithilfe von Modeln aus Ton hergestellte,(oft wurde die Asche eines verstorbenen Lamas beigemengt) welche im Tibetischen Tsa-Tsa genannt werden, und wurde durch hohe Lamas (Rinpoche) geweiht.

Es hat die Maße von ca. 4,8 cm x 3,6 cm  und ist 1.6cm dick

Das Amulett hat ein echtes Yak-Lederband mit ca. 70 cm Länge befestigt. An dem Band sind noch zwei Yak-Leder Täschchen befestigt, in der nach Auskunft der Besitzer/in gesegnete Reis- oder Getreidesamen , denen Schutzwirkung nachgesagt wird, eingenäht sind.

Das Amulett hat alterstypische Gebrauchsspuren und wurde von mir auch nicht gereinigt. Es ist in Yak-Leder zum Schutz teils überzogen (siehe Bild!). Das Leder hat den ganz typischen tibetischen Geruch nachYak-Leder und Buttertee! - einfach Tibet live!

*Ein absolut schönes, handgefertigtes Stück aus Ton!

*Es kann um den Hals getragen, auf dem Altar oder an Türeingängen hinterlegt werden.

( tipps zur handhabung und aufbewahrung für das amulett wird mitgeliefert und beim tragen sollte das lederband ausgewechselt werden da es alt und brüchig ist)

Ich habe das Amulett bei einer meiner Reise im Himalaya bei einem alten Tibeter erstanden. Das Amulett wurde in seinem Ursprung so belassen, wie es ist.

*dies ist ein echtes amulett ... minimum 30 jahre in tibetisch-kloster gewesen und dort verehrt... also mit mantras (gebete) besungen..dann in einem ritual unter der leitung eines lama eingeweiht und erst danach werden sie in yak-leder eingenäht und als amulette getragen......diese amulette haben viel kraft...wenn  man/frau sie mit respekt behandeln und um hilfe bittet. (Infos zur Handhabung und Aufbewahrung werden mitgeliefert)

Padmasambhava gilt als eine Inkarnation des Buddhas Amitabha, in der sich die Siddhis aller Buddhas aller Zeiten manifestierten. Weiter berichten die Erzählungen über sein Leben, dass er die fünf klassischen Wissenschaften Indiens sowie Astrologie studierte, in Indien von Prabahasti als Mönch ordiniert wurde und in der Folgezeit von vielen indischen Meistern die Lehren der äußeren und inneren Tantras erhielt. Er war Schüler der „Acht Wissenshalter von Indien“ (Hungkara, Manjushrimitra, Nagarjuna, Prabhahasti, Dhanasamskrita, Vimalamitra, Rombuguhya und Shantigarba) und vieler anderer Meister. Die Lehren und Ermächtigungen der „Großen Vollkommenheit“ (Dzogchen) erhielt er von Garab Dorje und Sri Singha. Prinzessin Mandarava von Zahor war die indische tantrische Gefährtin Padmasambhavas, Prinzessin Yeshe Tsogyal von Kharchen war seine bedeutendste tantrische Gefährtin in Tibet. Beide werden auf Thangkas oft zu Seiten Padmasambhavas gezeigt.

Preis: 77.- sfr.


Om Nama Sivaya

TomyB (ombaba)


Copyright © 2003-2016 by indienweb.ch / alteposkarten.ch                   aktualisiert am   15. 07. 2016   


Rechtschreibfehler sind geistiges Eigentum des Verfassers,wer sie findet darf sie behalten