Gau - Buddha Jambhala - Reise Altar



 

 

Tibetisches GAU - Buddha Jambhala - Reise Altar

Altarschrein, tragbare Buddha Reliquie das im Zelt, als Schrein, aufbewahrt wurde

Reise Altar -  Buddha Jambhala - Gebet Box aus Tibet

Ein schöner tibetischre Reisealtar, genannt Gau.

*Eine sitzende Figur des Buddha Jambhala ruht hinter einer kleine Glasscheibe.

Jambhala Buddha (handgemacht aus Ton) Amulett aus Tibet

Der Jambhala Buddha ist der Gott des Wohlstands

Die kleinen Statue wurde mithilfe von Modeln aus Ton hergestellte,(oft wurde die Asche eines verstorbenen Lamas beigemengt) welche im Tibetischen Tsa-Tsa genannt werden, und wurde durch hohe Lamas geweiht.

*Die Rückseite kann man aufmachen...darin ist befindet sich ein geweihter, blauer Stoff ( der Himmel )

( Nach der traditionellen Farblehre verkörpert Blau den Himmel , Weiß die Luft , Rot das Feuer, Grün das Wasser und Gelb die Erde)

Es hat die Maße von ca. 4,7 cm x 5,6 cm  und ist 1.8cm dick  und wiegt 40,73 gr.

Das Amulett hat ein echtes Yak-Lederband mit ca. 70 cm Länge befestigt.

Das Amulett hat alterstypische Gebrauchsspuren und wurde von mir auch nicht gereinigt.

*Ein absolut schönes, handgefertigtes Stück aus Ton!
*Es kann um den Hals getragen, auf dem Altar oder an Türeingängen hinterlegt werden.
*Für das Alter ist das Amulett in einem guten Zustand! Siehe Bilder

( tipps zur handhabung und aufbewahrung für das amulett wird mitgeliefert und beim tragen sollte das lederband ausgewechselt werden da es alt und brüchig ist)


Ich habe das Amulett bei einer meiner Reise im Himalaya bei einem alten Tibeter erstanden. Das Amulett wurde in seinem Ursprung so belassen, wie es ist.

*dies ist ein echtes amulett . .. viele jahre in tibetisch-kloster gewesen und dort verehrt... also mit mantras (gebete) besungen..dann in einem ritual unter der leitung eines lama eingeweiht und erst danach werden sie in yak-leder eingenäht und als amulette getragen......diese amulette haben viel kraft...wenn  man/frau sie mit respekt behandeln und um hilfe bittet. (Infos zur Handhabung und Aufbewahrung werden mitgeliefert)


Jambhala (tibet. Dzam-bha-la) ist eine aus Indien stammende Gottheit des tibetischen Buddhismus. Sie stellt einen Reichtumsgott dar. Es gibt verschiedene Formen und Traditionen des Reichtumsgotts Jambhala. Meist tritt sie in fünf verschiedenen Farben auf: Gelb, schwarz, weiß, grün und rot.

Diese verschiedenen Darstellungen treten auch unterschiedlich in Erscheinung. Sie können verschieden viele Köpfe oder Hände besitzen.  Hinzu kommt, dass Jambhala auch andere Namen wie Vaisravana und Kubera trägt. Er ist auch derjenige, der als Herr der Schätze hütenden Yaksas bekannt ist.

Außerdem ist festzuhalten, dass Jambhala auch als eine Emanation des Avalokitesvara in Erscheinung tritt.  Avalokitesvara, ein Bodhisattva, ist als Schutzpatron für das Land Tibet bekannt und auch derjenige, der die meisten unterschiedlichen Erscheinungsformen besitzt. Im tibetischen Buddhismus bezeichnet man ihn als die Verkörperung des Mitgefühls.

Der Hindu-Mythologie nach war Kubera der Sohn eines Weisen namens Visravas, daher sein Name Vaisravana. Er soll tausend Jahre in Askese gelebt haben. Als Belohnung dafür gab ihm der Schöpfer Unsterblichkeit und machte ihn zum Gott des Reichtums und Hüter der Schätze, welche er wieder an die Menschen verteilte und für ihren Wohlstand sorgte.

Aufgaben und Funktionen

Jambhala hat in der tibetischen Götterwelt verschiedene Funktionen. In erster Linie ist er der Gott des Reichtums unter dem Namen Jambhala oder Kubera. Außerdem gehört er zu den acht Dharmapalas und beschützt die Religion als Kubera. Des Weiteren besteht seine Funktion darin, dass er zu den vier Himmelskönigen gehört und dort die Rolle des gelben Königs des Nordens "Vaisravana" inne hat.

Preis: 77.- sfr.


Om Nama Sivaya

TomyB (ombaba)


Copyright © 2003-2016 by indienweb.ch / alteposkarten.ch                   aktualisiert am   15. 07. 2016   


Rechtschreibfehler sind geistiges Eigentum des Verfassers,wer sie findet darf sie behalten